Historie

Der Konvent der Universitätsprofessoren für Orthopädie und Unfallchirurgie hat sich 2014 aus der Ordinarienkonferenz der Orthopädie sowie dem Ordinarienkonvent der Unfallchirurgie entwickelt. Unter der Leitung von Herrn Professor Ewerbeck, Heidelberg, und Herrn Professor Mutschler, München, wurde eine gemeinsame Strategie für die Entwicklung des Konventes erarbeitet.

In einem Positionspapier mit dem Titel „Aufgaben, Inhalte und Strukturen der universitären Orthopädie und Unfallchirurgie“ wurden die Aufgaben und Ziele des Konventes für das gemeinsame Fach formuliert.

Mit dem Wechsel der Sprecherschaft auf Herrn Professor Jansson, Orthopädie LMU München, den stellvertretenden Sprechern Herrn Professor Nerlich, Unfallchirurgie Regensburg und Herrn Professor Pap, Experimentelle Chirurgie, Münster konnte die erfolgreiche Arbeit des gemeinsamen Konventes fortgeführt werden.

Auf dem DKOU 2017 wurden als Sprecher Herr Professor Walcher, Unfallchirurgie Magdeburg, und als stellvertretender Sprecher Herr Prof. Rickert, Orthopädie Gießen, gewählt. Herr Prof. Pap als Vertreter der Forschungsabteilungen des Faches Orthopädie und Unfallchirurgie wurde in seinem Amt bestätigt.

Den bisherigen Sprechern des gemeinsamen Konventes der Universitätsprofessoren gilt besonderer Dank für die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre.

Die Website soll den interessierten Kollegen einen Einblick in die Arbeit des Konventes geben. Transparenz ist hierbei ein erklärtes Ziel! Gleichermaßen stellt die Website wichtige Informationen für eine schnelle orientierende Übersicht zur Verfügung.

Für Rückfragen oder Anregungen stehen Ihnen die Sprecher jederzeit gerne zur Verfügung.

Felix Walcher, Markus Rickert und Thomas Papp